Gleichnisse vom heruntergekommenen Gott – #5 Die Verwundbarkeit der Wistleblower 

Noch einmal zur Perspektive von unten, Gleichnisse aus den Augen der Unterdrückten verstehen. Hier ein älterer Post neu aufgelegt. (Falls du Teil 1 noch nicht gelesen hast, so macht es in jedem Fall Sinn, sich diesem Text dieses 5 minütige Video anzusehen) Jesus fuhr mit einem Gleichnis fort. Weil er so nahe vor Jerusalem war, meinten seine Zuhörer nämlich, der Anbruch des […]

Gleichnisse vom heruntergekommen Gott #2 Die Revolte der Bauern

Nun begann Jesus in Gleichnissen zu ihnen zu reden. Er sagte: »Ein Mann legte einen Weinberg an, umgab ihn mit einem Zaun, hob eine Grube zum Keltern des Weins aus und baute einen Wachtturm. Dann verpachtete er den Weinberg und verreiste.  Zur gegebenen Zeit schickte er einen Diener zu den Pächtern, um sich von ihnen […]

Was wir mit der Bibel anfangen können #subversiv 2

Omri Boehm hat im November letzten Jahres einen Artikel in der ZEIT veröffentlicht, den er „Theologie des Ungehorsams“ genannt hat. Darin beschreibt er eine subversive Lesart der Geschichte, in der Abraham seinen Sohn Isaak opfert (Gen.22).   Traditionell wird diese Geschichte „Akedat Yitzhak“ genannt, die Bindung Isaaks. Es war ja eigentlich keine Opferung, denn dazu […]

Was wir mit der Bibel anfangen können #subversiv

Ein wichtiges Tool, Bibeltexte zu erschließen, ist das der subversiven Lesart. Subversion meint nach Wikipedia, Vorgänge, Bestrebungen oder Darstellungen, welche die bestehende soziale Ordnung (Autoritäten, gesellschaftliche Zugehörigkeiten und Hierarchien, Ausbeutung von Gruppen, Machtkonzentrationen usw.) in Frage stellen bzw. verändern wollen. Demnach versucht die subversive Lesart Bibeltexte daraufhin zu untersuchen, wo hier gesellschaftliche Missstände angesprochen werden. […]