Gleichnisse vom heruntergekommen Gott #2 Die Revolte der Bauern

Nun begann Jesus in Gleichnissen zu ihnen zu reden. Er sagte: »Ein Mann legte einen Weinberg an, umgab ihn mit einem Zaun, hob eine Grube zum Keltern des Weins aus und baute einen Wachtturm. Dann verpachtete er den Weinberg und verreiste.  Zur gegebenen Zeit schickte er einen Diener zu den Pächtern, um sich von ihnen […]

Gleichnisse vom heruntergekommenen Gott – #1 Perspektive von unten

Ein Format bei Mosaik ist “Mosaik studiert”. Dort nehmen wir uns Zeit, um uns intensiver und tiefer mit biblischen Themen auseinander zu setzen. Ich möchte diese Woche einige Texte online stellen, die beim letzten Treffen Thema waren (wobei der Termin ausgefallen ist). So können alle Interessierten ebenfalls einsteigen. Dieses Mal ging es um Gleichnisse. Das […]

Unerkannt – Ich bin der ich bin #Hirte

Reden wir über Leiterschaft. Leiterschaft bringt immer gewisse Privilegien mit sich, einen gewissen Status. Oft ist es allerdings so, dass Leiter ihre Privilegien und ihren Status zu ihrem eigenen Vorteil nutzen. Doch selbst in der Natur haben Leiter eine andere Rolle. Die Alphatiere haben Privilegien. Sie dürfen zuerst Essen und bekommen die besten Stücke, so […]

Was wir mit der Bibel anfangen können #subversiv

Ein wichtiges Tool, Bibeltexte zu erschließen, ist das der subversiven Lesart. Subversion meint nach Wikipedia, Vorgänge, Bestrebungen oder Darstellungen, welche die bestehende soziale Ordnung (Autoritäten, gesellschaftliche Zugehörigkeiten und Hierarchien, Ausbeutung von Gruppen, Machtkonzentrationen usw.) in Frage stellen bzw. verändern wollen. Demnach versucht die subversive Lesart Bibeltexte daraufhin zu untersuchen, wo hier gesellschaftliche Missstände angesprochen werden. […]

Weihnachten nach Matthäus: ein Ende mit Schrecken I

Dem Kirchenjahr zufolge hat es mit Weihnachten bald ein Ende. In knapper Prosa vollzieht sich dieses im Evangelium nach Matthäus auf bestürzende Weise. Manchen Fragen, die hierdurch aufgeworfen werden, will ich in dieser Miniserie nachgehen. Am 6. Januar, dem Tag der Erscheinung des Herrn (Epiphanie), wird in den Westkirchen insofern noch einmal auf Jesu Geburt […]

Advent III: “Immanuel” kommt nicht von “immun”

Und wieder die Gretchenfrage der Saison: Worauf warten wir noch? Eine mögliche Antwort: Wir warten darauf, möglicher Weise Altbekanntes mit neuen Ohren zu hören. „Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Messias, der Herr. Und das soll euch als Zeichen dienen: Ihr werdet ein Kind finden, das, in Windeln […]