Credo -den Glauben in Worte fassen

13532759_10153707572692551_7985516714690881056_n

In der Kirchengeschichte hat es viele Versuche gegeben, den Glauben in Worte zu fassen. Diese Glaubensbekenntnisse haben oft den Sinn gehabt, genau festzulegen, wer zur christlichen Gemeinschaft gehören darf, und wer nicht. Auch deswegen scheinen Glaubensbekenntnisse gerade wenig populär zu sein. Mit einem Bekenntnis legt man sich außerdem fest und bietet Angriffsfläche für Kritik.

Glaubensbekenntnisse können aber auch viel geben. Wenn man Worte formulieren kann, die passend sind, dann können Bekenntnisse einer Gemeinschaft helfen, Identität zu stärken, Klarheit schaffen und Glauben mitteilbar machen.

Wir haben uns bei Mosaik also über Bekenntnisse Gedanken gemacht und einige Formulierungen gefunden, die für uns passen. Teilweise haben wir uns von anderen Communitys inspirieren lassen, teilweise haben wir eigne Worte gefunden.

Wir glauben, dass Gott Liebe ist und dass in seiner Familie alle Menschen willkommen und gleich sind. Gott ist für uns, nicht gegen uns.

Wir glauben an Jesus Christus, den Sohn Gottes. Seinem Beispiel von radikaler Liebe und Gerechtigkeit möchten wir folgen.

Wir glauben an den Heiligen Geist als Gottes konstante Gegenwart in unserem Leben und in unserem Herzen. Gottes Geist erinnert uns immer wieder daran, dass wir von Gott angenommen und geliebt sind. Wir werden durch den Geist befähigt, um Gottes Werk auszuführen. Wir glauben, dass Gott auch heute zu uns spricht.

Das Entscheidende, was Gott zu sagen hat, teilte er uns in Jesus mit. Wir glauben, dass wir die Bibel durch die Linse unseres Verstandes, durch Erfahrungen und die Tradition interpretieren sollten. Sie ist für unseren Glauben da verbindlich, wo immer sie mit der fundamentalen Wahrheit der Liebe und Gnade Gottes übereinstimmt, die im Leben Jesu offenbar geworden sind.

Wir glauben, dass Gott uns beruft aktiv sein Reich auf dieser Erde zu bauen, somit beinhaltet Christsein auch den Einsatz für soziale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Kunst, Kreativität und Schönheit.

Wir glauben an den Triumph von Frieden über Krieg, von Gnade über Werke und von Vergebung über Sünde und Verurteilung. Wir glauben an die Kraft des Gebets und das Angst nicht die einzige Kraft ist, die in dieser Welt wirkt. Wir glauben an Nahrung für die Hungrigen, Kleidung für die Nackten, an Wohnungen für die Wohnungslosen, Heilung für die Kranken und an die Wiederherstellung des Zerbrochenen.

Wir glauben, dass wenn wir die Unterschiedlichkeit umarmen, wir Gott in die Arme schließen. Wir glauben, dass alle willkommen sind, unabhängig von Ethnie, sexueller Orientierung, Gender, Berufstätigkeit oder Lebensphase.

Wir glauben, dass es gut ist, Dinge in Frage zu stellen. Vielleicht glauben wir nicht alle exakt das Gleiche, aber wir glauben an Gott und an unseren Nächsten. Wir verstehen uns als Reisegefährten auf der Suche nach Wahrheit. Unsere Herzen, unser Geist und unsere Türen sind offen – komm herein!

 

Advertisements

2 thoughts on “Credo -den Glauben in Worte fassen

  1. Genau so und genau das will ich glauben!
    Ich schaffe das nicht immer, aber ich weiß, dass meine Geschwister bei Mosaik mit mir zusammen stehen, gehen und auch stolpern!
    Gott berührt in diesem Credo mein, ob der Unsicherheiten der Welt, ängstliches Herz und gibt mir Hoffnung und Mut!
    Danke, für die Erinnerung! ♡

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s